aktuelle News

Lange hat es gedauert.
Doch nun kommt mein kleines Review
zu diesem Verdampfer.

Der #Expromizer #TCX #RDTA aus dem Hause Exvape.
Keinen anderen Verdampfer habe ich bis dato länger getestet.


Er kam an, ich packte ihn aus und machte diesen erst einmal mit dem mitgelieferten Mesh fertig.
Watte habe ich von Anfang an die eigene genommen, da mit gelieferte viel zu fest war.

Also fertig gemacht und aufgefüllt danach die Top Cap drauf und los ging es.
Erst einmal bei sanften 30 Watt und 0 Geschmack, dann bei 40 Watt und 0 Geschmack, danach bei 50 Watt und ein wenig Geschmack, danach Tank auffüllen und feststellen, die Cap lässt sich nicht drehen.
Also Cap ab und befüllen, dabei die O-Ringe deutlich befeuchtet mit Liquid (ich kann es vorwegnehmen es änderte sich nicht).

So nun auf 65 Watt zwei Züge mit ordentlichem Geschmack danach dann Brandwatte, herrlich :-)

Also wieder Cap ab Mesh raus und einen Mesh streifen genommen von denen die ich noch hier habe, ein wenig was abgeschnitten damit die breite passt, rein damit.
Watte rein, Cap drauf und auf 35 Watt einen Spitzen Geschmack.
Ich stehe bei 0,22 Ohm auf 35 Watt mit einem wirklich extrem guten Geschmack bei fruchtigen und Süßen Sachen.
Bei frischen Sachen ergo alles was kühl ist da möchte er mir die Kälte nicht unbedingt aufdrängen, ich muss ihn eben noch Erziehen ...lach

 

Wer sich fragt welche Mesh Streifen ich verwende, es sind die von Vapefly die NI80 eigentlich für den Siegfried.

Wie gesagt man muss in der Breite etwas Nacharbeiten da sie ansonsten nicht in den TCX passen, wird aber dann dafür belohnt.

 

Ich freue mich sehr darüber das ich ihn genüsslich bei 35 Watt dampfen kann, er ist in dem Bereich anscheinend auch deutlich weniger durstig als erwartet.
Da gibt es keinen sonderlichen Unterschied zur normalen Coil, etwas mehr ja aber nicht wirklich viel.

 

Jetzt habe ich tatsächlich seit ein paar Tagen das Blood Sukka von Vampire Vape im Tank, dass kenne ich viel zu gut und liebe es.
Es schmeckte schon bei der normalen Coil fantastisch gut doch jetzt im Mesh TCX ist es noch einmal deutlich besser.
Es ist ein echter Genuss, die Kirsche das leichte Anis die leichte frische alles eindeutig zu erkennen.
Und es ist nicht nur eindeutig zu erkennen, es ist eine Hammerkomposition was den Geschmack angeht, es kommt mir so vor als wäre es gerade für Mesh entwickelt wurden.

 

Ansonsten gibt es bei dem TCX nicht viel zu meckern:
Negativ: tatsächlich das ich immer die Cap abnehmen muss um ihn zu befüllen, ist aber denke ich bei meinen Flaschen auch besser.

 

Für einige dürfte es auch Negativ sein, das es ein strenger DL Zug ist und kein wirklich offener, ich mag das andere aber das weiß ich die wollen dadurch Atmen.

Auch die Breitenbeschränkung beim Mesh ist tatsächlich ein sehr negativer Punkt, hat man sich daran gewöhnt ist es aber in Ordnung.

 

Positiv:
Wenn man sein Mesh gefunden hat, ein wirklich mächtig guter Geschmack.
Füllvolumen 7ml ist auch wirklich gut und dürfte auch nicht deutlich weniger sein.

Das Wickeln ist denkbar einfach, dass schafft wirklich jeder, denn ich kann es ja auch :-)

 

Der Preis von rund 40,00€ ist für die gebotene Qualität in Ordnung da ich weiß das nur sehr wenige dieses Problem mit der Top Cap haben, bei den meisten liegt es wohl an dem obersten der zwei O-Ringe dieser ist etwas zu dick.

 

Also für mich ist es eine Kaufempfehlung für jeden der einen RDTA sucht, keine Probleme damit hat etwas zu testen bis er sein Mesh hat, denn das mitgelieferte ist sowas von Geschmacksneutral das kann man sich nicht vorstellen.

 

Der TCX ist nun fest verwachsen mit meiner Aegis X, er möchte da nicht mehr runter und das muss er auch nicht.

Mein Coiler ist auf meiner Drag X Plus fühlt sich da wohl und ist meine Unterwegsdampfe da schön klein und handlich.